Tag Archives: Botsuana

Offroad entlang der Kalahari: Lost in Botswana

nzz.ch meldet:
Elefanten, Giraffen, Paviane, Zebras – an tierischen Begegnungen fehlt es nicht auf einer Offroadtour im nördlichen Zipfel Botswanas. Ein besonderes Highlight sind jedoch die Makgadikgadi-Salzpfannen…
Quelle: http://www.nzz.ch/lebensart/reise/lost-in-botwana-1.18667672

http://dlvr.it/D5pxMm traveLink, its all about travel & news…

Advertisements

Botswana: Auf Pirsch im Herzen Afrikas

schweizamsonntag.ch meldet:
Nicht rennen, heisst das oberste Buschgesetz. Niemals rennen! Das ist allerdings leichter gesagt als getan. Geräuschlos ist in der sengenden Mittagshitze ein Elefantenbulle aus dem Dickicht herausgetreten; mächtig, stolz und neugierig. Seine Ohren hat er ausgestellt. Mit dem Rüssel versucht er zu erriechen, was da auf der Terrasse sitzt…
Quelle: http://www.schweizamsonntag.ch/ressort/reisen/auf_pirsch_im_herzen_afrikas/

http://dlvr.it/Csmnsd traveLink, its all about travel & news…

Botswana: Ein Hafen für Elefanten

travelnews.ch meldet:
An einen der schönsten Flecken der Erde ist die “Sonntagszeitung” gereist: ins Okavango-Delta in Botswana. In diesem Gebiet leben 100’000 Elefanten ungestört. Am besten lassen sich die Tiere beim amerikanischen Ehepaar Groves erleben. Sie leben seit 20 Jahren im südlichen Afrika und haben eine Stiftung für Elefantenwaisen ins Leben gerufen…
Quelle: http://www.travelnews.ch/tourismuswelt/585-sbb-warten-keine-anschlusszug…

http://dlvr.it/CXxvhr traveLink, its all about travel & news…

Botswana: Das Mopiri Camp im Nordwesten des Okavango-Delta

iwanowski.de meldet:
Am Westrand des Okavango-Delta, etwa 120 km südlich von Shakawe, liegt an einer weiten Lagune das Mopiri Camp mitten in der Wildnis Botswanas. Mopiri bedeutet „Kleine Insel“ und von ihr aus fällt der Blick auf das umgebende Wasser, die Sümpfe und Papyruswälder – die Heimat einer artenreichen Tierwelt… u.a. von Elefanten und Flusspferden…
Quelle: https://www.iwanowski.de/blog/2015-10-21/allgemein/botswana-traumhafte-l… http://dlvr.it/CWB88B traveLink, its all about travel & news…

Botswana: Oh wie schön ist Afrika – ein Reisebericht

geo.de meldet:
Bei Kurt dem Inhaber der Caprivi Houseboat Safari Lodge haben wir ein Abenteuer gebucht. Drei Tage erkunden wir mit einem Hausboot den den Chobe National Park. Die Nächte verbringen wir im Park und schlafen auf dem Dach unseres Bootes.
Quelle: http://www.geo.de/reisen/community/reisebericht/714413/1/Botswana-Oh-wie… http://dlvr.it/CCF7vd traveLink, its all about travel & news…

Botswana: Verstörend einsam, betörend schön

nationalgeographic.de meldet:
Menschen sind in dieser Gegend selten, es ist die am dünnsten besiedelte Region Botswanas. Den Krokodiljäger Jack Bousfield hielt das nicht davon ab, sich vor 50 Jahren hier niederzulassen und ein Safari-Camp zu errichten. Er lebte mit den San, den Buschmännern, erlernte ihre Sprache, ihre Art zu jagen und machte sich mit ihren Bräuchen vertraut…
Quelle: http://www.nationalgeographic.de/reise/botswana-verstoerend-einsam-betoe… http://dlvr.it/BBrRxG traveLink, its all about travel & news…

Botswana: Verstörend einsam, betörend schön

nationalgeographic.de meldet:
Menschen sind in dieser Gegend selten, es ist die am dünnsten besiedelte Region Botswanas. Den Krokodiljäger Jack Bousfield hielt das nicht davon ab, sich vor 50 Jahren hier niederzulassen und ein Safari-Camp zu errichten. Er lebte mit den San, den Buschmännern, erlernte ihre Sprache, ihre Art zu jagen und machte sich mit ihren Bräuchen vertraut…
Quelle: http://www.nationalgeographic.de/reise/botswana-verstoerend-einsam-betoe… http://dlvr.it/BBrRxG traveLink, its all about travel & news…

Neue Reisen nach Botswana: Individuelle Flug-Safaris mit Iwanowski’s Reisen

iwanowski.de meldet:
Der Afrika-Spezialist Iwanowski’s Reisen hat vier neue Flug-Safaris nach Botswana in sein Programm aufgenommen. Bei einer Flugsafari bzw. einer so genannten Fly-In-Safaris wird man mit dem Kleinflugzeug von Lodge zu Lodge geflogen. Zu vielen Camps, z. B. im Okavango-Delta, gelangt man sogar nur mit dem Flugzeug. Diese Variante ist ideal für Menschen mit wenig Zeit, die aber trotzdem einen intensiven Urlaub erleben möchten, denn hier ist bereits die Anreise von oben ein Erlebnis der besonderen Art…
Quelle: http://www.iwanowski.de/blog/2015-04-29/allgemein/neue-reisen-nach-botsw… http://dlvr.it/9bp5Vs traveLink, its all about travel & news…

Globetrotter Reisebericht: Botswana eine tierisch gute Wahl

globetrotter.ch meldet:
Als Safari Fan muss man unbedingt einmal im Leben nach Botswana fahren. Botswana bietet neben dem berühmten Okavango Delta noch viel mehr ursprüngliche und unberührte Natur. Die Flora und Fauna ist einmalig und sehr vielseitig…
Quelle: http://www.globetrotter.ch/de/832/Botswana-eine-tierisch-gute-Wahl.htm?M… http://dlvr.it/8tPmYt traveLink, its all about travel & news…

Globetrotter: Mit dem Buschflieger auf Pirsch in Botswana – ein Reisebericht

globetrotter.ch meldet:
«Über solch einen schönen Anblick müssen die Engel in ihrem Anflug gestaunt haben», sagte David Livingstone über seine Entdeckung der Victoria Fälle in Simbabwe. Meine Reise beginnt bereits mit diesem Höhepunkt. Anschliessend folgt ein unvergessliches Safari-Abenteuer in Botswana. Die relativ grossen Distanzen zwischen den verschiedenen Nationalparks und Safari-Camps werden mit Cessnas zurückgelegt. Wer fernab vom Massentourismus eine Safari erleben möchte, ist in Botswana zweifellos am richtigen Ort…
Quelle: http://www.globetrotter.ch/de/832/Mit-dem-Buschflieger-auf-Pirsch-in-Bot…

http://dlvr.it/8tHZH3 traveLink, its all about travel & news…

Hunderte Buschleute in Botswana misshandelt – Neuer Bericht

Ein neuer Bericht von Survival International, der globalen Bewegung für die Rechte indigener Völker, enthüllt Hunderte Fälle von Schlägen, Festnahmen und Misshandlungen der Kalahari-Buschleute in Botswana durch Wildhüter und Polizisten. Der Bericht “Sie haben mich getötet: Die Verfolgung von Botswanas Buschleuten 1992-2014” beschreibt über 200 Fälle von gewaltsamen Misshandlungen, die zwischen 1992 und 2014 dokumentiert wurden. Dazu zählen der Tod eines Angehörigen der Buschleute nach Folter; ein Kind, dem in den Magen geschossen wurde, nachdem sein Vater der Polizei den Zutritt zu seinem Haus ohne Durchsuchungserlaubnis verweigert hatte; und ein Angehöriger der Buschleute, der für die Jagd auf eine Elenantilope lebendig begraben wurde. http://dlvr.it/78WS71 traveLink, its all about travel & news…

Hunderte Buschleute in Botswana misshandelt – Neuer Bericht

Ein neuer Bericht von Survival International, der globalen Bewegung für die Rechte indigener Völker, enthüllt Hunderte Fälle von Schlägen, Festnahmen und Misshandlungen der Kalahari-Buschleute in Botswana durch Wildhüter und Polizisten. Der Bericht “Sie haben mich getötet: Die Verfolgung von Botswanas Buschleuten 1992-2014” beschreibt über 200 Fälle von gewaltsamen Misshandlungen, die zwischen 1992 und 2014 dokumentiert wurden. Dazu zählen der Tod eines Angehörigen der Buschleute nach Folter; ein Kind, dem in den Magen geschossen wurde, nachdem sein Vater der Polizei den Zutritt zu seinem Haus ohne Durchsuchungserlaubnis verweigert hatte; und ein Angehöriger der Buschleute, der für die Jagd auf eine Elenantilope lebendig begraben wurde. http://dlvr.it/78WS71 traveLink, its all about travel & news…

Spannende Botswana Reise – ein Reisebericht

geo.de meldet:
Während meiner Botswana Safari im November 2013 begab ich mich auf Besichtigungsreise beliebter, aber auch unbekannter Gegenden Botswanas. Dabei besuchte ich verschiedene Camps und Lodges und was ich dort erlebte, soll dieser kleine Reisebericht erzählen…
Quelle: http://www.geo.de/reisen/community/reisebericht/669881/1/Spannende-Botsw…

http://dlvr.it/782rZ0 traveLink, its all about travel & news…

Lügen der Regierung Botswanas entlarvt: Diamantenmine öffnet auf dem Land der Buschleute

Am 5. September eröffnet auf dem angestammten Land der Buschleute im Central Kalahari Game Reserve (CKGR) eine Diamantenmine, deren Wert auf 4,9 Milliarden US-Dollar geschätzt wird. Noch vor zehn Jahren hatte Botswanas Regierung erklärt, dass es keine Pläne gäbe, innerhalb des CKGR Bergbau zu betreiben. Den letzten jagenden Buschleuten Afrikas war nach der Entdeckung eines Diamantenvorkommens in den 1980er Jahren mitgeteilt worden, dass sie ihr Land im CKGR verlassen müssen. Dennoch leugnete Botswanas Regierung wiederholt, dass die verfassungswidrigen Zwangsumsiedlungen der Kalahari-Buschleute in den Jahren 1997, 2002 und 2005 mit dem Diamantenvorkommen zu tun hatten. Stattdessen erklärte die Regierung, dass die Buschleute aufgrund von Naturschutzmaßnahmen das Reservat verlassen müssten.


2004 sagte ein botswanischer Minister, es würde weder Bergbau noch irgendwelche Pläne für zukünftigen Bergbau innerhalb des CKGR geben. 2014 eröffnet eine Diamantenmine im Wert von 4,9 Milliarden US-Dollar. http://dlvr.it/6pn0jk traveLink, its all about travel & news…