Bundesbehörden zahlen eine Viertelmilliarde Euro Lizenzgebühren an Microsoft

heise.de meldet: Die Anfrage eines Linken-Politikers ergibt, dass Bundesbehörden mit mehr als 250 Millionen Euro an Lizenzgebühren zu Microsofts Umsatz beitragen, wobei manche Ressorts ihre Lizenzkosten nicht vollständig beziffern können… Quelle: 19:27 15.04.2018 Original-Artikel auf traveLink lesen

Advertisements